Ort

Architektur und Denkmäler

Die Schönheit des Steins

Der reichen marokkanischen Architektur fehlt es – im Norden wie im Süden des Landes – weder an Charme noch an Vielfalt. Hervorragend erhaltene befestigte Mauern, Medinas, Minarette, monumentale Stadttore, Ksars und Kasbahs. In Marokko gibt es unzählige architektonische Schätze zu entdecken.

Unternehmen Sie Streifzüge durch die Altstädte. Die Medinas des Landes halten zahllose Überraschungen für Sie bereit. Hier ein Riad mit seiner herrlichen Terrasse und Zimmern voller schöner Gips- und Holzarbeiten. Etwas weiter erhebt sich eine Moschee, geschmückt von Minaretten, oft flankiert von einerMedersa. Versäumen Sie auf keinen Fall eine Besichtigung der Hassan II.-Moschee in Casablanca. Die Architektur dieser Gebäude dient religiösen Riten, in ihnen findet eine ganze Zivilisation ihren Ausdruck. Rund um die Altstadt markieren Tore voller Arabesken und geometrischer Muster die Durchgänge: Fes, Meknes und Rabat haben einige, die zu den schönsten des Landes zählen.

Im Süden können Sie die typische Architektur der Ksars, Kasbahs und befestigten Dörfer in traditioneller Lehmbauweise entdecken, die in der Nähe von Oasen errichtet wurden.

Die marokkanische Architektur ist vonunermesslichemReichtum, lernen Sie sie bei Ihren Reisen durchs Land kennen!