Ort

Dakhla

Dakhla, die Perle des südlichen Marokkos

Dakhla, eine kleine Perle zwischen den Wogen des Atlantiks und dem Sand der Sahara, ist ein Stück vom Paradies im Süden Marokkos. Einen Aufenthalt hier sollte man in vollen Zügen genießen. Kilometerlange Strände erstrecken sich entlang der Stadt. Hier findet man alles, was man zur Entspannung oder für den Wassersport braucht.

Diese Küstenabschnitte gehören zu den schönsten Marokkos. Durch die Wüste vom Rest der Welt getrennt, sind sie eine Oase der Ruhe, der ideale Ort, um bei ganzjährigen 25 Grad in der Sonne zu faulenzen.

Zwei Strände in der Umgebung sind besonders berühmt, der PK25 und der Strand von FoumElBouir. Ersterer ist beliebt bei Erholungssuchenden. Es ist ein Ort zum Entspannen, wo man im ruhigen, kristallklaren Wasser der Lagune baden kann, während die Atmosphäre in Foum El Bouir etwas belebter ist. Hier werden sich vor allem Gleitsportler wohlfühlen. Wellenreiter, Kitesurfer und Windsurfer – Amateure und Profis – treffen sich hier, um sich von Wind und Wellen tragen zu lassen. Etwas abseits davon ist die Pointe de Dragon ein weiterer weltbekannter Ort. Die Brandung ist beeindruckend. Die berühmtesten Surfer haben sich schon in diese spektakulären, Hunderte von Meter langen Wasserröhren gestürzt.

Dakhla ist das Tor zur Wüste und zum subsaharischen Afrika – vor allem aber ein Tor zum Paradies!