Ort

Ein anderes Marrakesch

Taroudant gehört zu den Perlen Südmarokkos, seine Stadtmauern beherbergen eine der schönsten Städte des Landes. Die zinnenbewerten Mauern sind 6 Kilometer lang. Sie weisen 130 Türme und kunstvoll gearbeitete Tore auf und tragen damit zu dem ganz speziellen Gepräge Taroudants bei. Bei sonnigem Wetter ist es besonders angenehm, in ihrem Schatten spazieren zu gehen.

Auch das Stadtzentrum sollte man sich nicht entgehen lassen. Die ehemalige Hauptstadt der Saadier wartet mit zahlreichen Schätzen auf. Da ist zunächst ihre Medina: Die engen Gassen und die hohen Fassaden der Altstadt sind wie geschaffen für interessante Spaziergänge. Wenn man durch ihre Straßen schlendert, entdeckt man das traditionelle Marokko, seine alltäglichen Düfte und Geräusche.

Dann die Souks: Taroudant ist nicht nur eine Stadt der Kunst und Geschichte, sondern auch eine lebendige Stadt, erfüllt von den Rufen der Händler, die an ihren Verkaufsständen um ihre Waren feilschen. Der Amazigh-Souk ist besonders berühmt. Jeden Tag werden hier Gefäße, Teppiche, Leuchter und Lebensmittel feilgeboten. Die Marokkaner erledigen hier ihre täglichen Einkäufe, Touristen können bezaubernde Souvenirs erstehen.

An der Stadtmauer schließlich bearbeiten die Gerber ihre Häute und stellen das Leder her, für das Taroudant berühmt ist. Sie arbeiten auf traditionelleWeise. Mit ihren Händen als Werkzeug stellen Sie Taschen, Kissen und Sandalen her, die das Herz des Besuchers höher schlagen lassen.

Sie werden es erleben: Das "kleine Marrakesch" steht seiner großen Schwester in nichts nach und lohnt einen Abstecher!