Ort

Fès-Meknès

Imperiale Perlen

Fes erstrahlt in einer einzigartigen Aura. Sie ist die imperiale Stadt, Hüterin von dreizehn Jahrhunderten marokkanischer Geschichte. Meknes hat eine stolze und ruhmreiche Vergangenheit und wartet mit zahlreichen Überraschungen auf.

Durchschreiten Sie die Tore der berühmten Medina von Fes, die von der UNESCO wegen ihrerherausragenden Bedeutung für die Menschheit ausgezeichnet wurde. Schlendern Sie durch die Straßen des Stadtteils Fes-El-Bali. Durch das Tor Bab Boujloud kann man die Medina am einfachsten betreten. Im Mai hallen die Plätze und Gassen wider von Musik aus aller Welt: In der ehemaligen Hauptstadt des Königreiches findet das Festival der sakralen Weltmusikstatt. Zusammen mit dem Festival „Jazz in Riads“ist es eine der wichtigsten Veranstaltungen im Kulturkalender der Stadt. Lassen Sie sich auf keinen Fall die Gastronomie von Fes entgehen, die als eine der besten der Weltgerühmt wird.

Nur wenige Dutzend Kilometer entfernt istMeknes ein weiteres Freilichtmuseum. Ihre Medina und dieÜberbleibsel des königlichen Palastes haben ihr die Eintragung im Weltkulturerbe der UNESCO eingebracht. Das Tor Bab Mansour am Platz ElHedim bietet Zugang zur Medina. Es ist ein Meisterwerk der spanisch-maurischen Kunst. Besichtigen Sie unbedingt auch die Stallungen und die königlichen Kornkammern des Sultans Moulay Ismail.

Nördlich vonMeknes liegt die größte römische Ausgrabungsstätte in Marokko: Volubilis. Triumphbogen, Kapitol, Haus des Bacchus, alles spiegelt den Glanz, sowie daswirtschaftliche und politische Gewicht wider, dessen sich die Stadt damals erfreute.

Die imperialen, ewigen StädteMeknes und Fes bieten Ihnen einenAufenthaltaußerhalb der Zeit, an Orten, an denen Gegenwart auf Geschichte trifft.