Ort

Klima/Jahreszeiten

Marokko ist ein Land der Gegensätze. Im Norden ist es vom Mittelmeer, im Westen vom atlantischen Ozean begrenzt, und mitten hindurch ziehen sich die Höhenzüge des Rif- und Atlasgebirges und sorgen dafür, dass Marokko allen möglichen Klimaeinflüssen ausgesetzt ist.

Die Küstenregionen bekommen reichlich Sonne ab. Hier herrscht ganzjährig Sonnenschein, und Sie können zu jeder Jahreszeit getrost ein Sonnenbad nehmen. Agadir am atlantischen Ozean ist der wichtigste Bade- und Urlaubsort des Landes und bietet Erholungsuchenden 300 Sonnentage im Jahr bei milden Temperaturen und einer gelegentlichen leichten Brise. Auch Taghazout, Mogador und Magazan im Norden lohnen einen Abstecher.

Wenn man weiter ins Landesinnere kommt, verliert das Klima seine mediterrane Milde und wird kontinental. Die Landschaft wird markanter und bietet üppige Panoramaaussichten. Hier zieht das Land mit seinen großen Räumen Abenteurer an, die das ganze Jahr über Trekkingtouren und Wanderungen unternehmen können.

Im Süden geht das Land in die Weiten der Sahara über. Diese Gebiete erkundet man am Besten im Frühjahr und Herbst. Die Sonne wird vom Sand und den Dünen gleißend reflektiert. Diese weiten Wüstengebiete haben etwas Unwirkliches an sich. Besteigen Sie ein Kamel und genießen Sie einige der schönsten Bilder, die jemals von der Natur gemalt worden sind.