Ort

Marrakesch, von den Gipfeln seiner Berge

Wenn Sie an der Brüstung der Mauern von Marrakesch stehen und in die Ferne blicken, sehen Sie, dass die Stadt ist vom Atlas-Gebirge umgebenist. Seine gezackten Reliefs, gekrönt von ewigem Schnee, bilden den Horizont. Etwas Magisches geht von dieser Landschaft aus, die Entdecker anzieht und auch in Ihnen die Abenteuerlust wecken wird!

Zwischen den Tälern von N'Fiss und Ourika erstreckt sich der Toubkal-Nationalpark. Dorthin sind es nur ein paar Dutzend Kilometer. Ist man aber erst einmal angekommen, so fühlt man sich wie in einer anderen Welt! Sie befinden sich im zentralen Teil des Atlasgebirges, inmitten von 38.000 Hektar Naturschutzgebiet: Hier und da wächst Wacholder, Eichenblätter fallen auf Sie herab, und Adler fliegen unter schrillen Rufen über Sie hinweg.

In der Obhut eines Bergführers nehmen Sie den Aufstieg zum Toubkal in Angriff. Zwei Tage sind für dieses Unternehmen nötig, aber diese Mühe lohnt sich, denn am Ende stehen Sie auf einem der schönsten Gipfel Marokkos, ja ganz Afrikas. Während der gesamten Expedition haben Sie Ihre helle Freude an der Fauna und Flora dieses Gebietes: Es gibt Schakale, Füchse und Wiesel; so manche Schlucht birgt wahre Schätze. Die gesamte Tour führt Sie durch grüne Landschaften, in denen Thujen, Zwergpalmen, Kaktusfeigen und viele andere Pflanzenartengedeihen.

Nur wenige Kilometer von Marrakesch entfernt vergessen Sie die rosarote Stadt, um in das Grün der Natur einzutauchen und mit ihr Zwiesprache zu halten.