Ort

Parks und Seen

Eine üppige und überwältigende Natur!

Das marokkanische Hinterland ist voller Berge. Inmitten dieser majestätischen Landschaften zeigt die Natur ihr schönstes Gesicht. Von den Höhen fließt das Wasser in herrlichen Wasserfällen herab in die Täler und bildet Seen, an denen man sich wunderbar entspannen kann. Durchstreifen Sie die Weiten dieser Wildnis und entdecken Sie Marokko von einer neuen Seite: ein Land der Seen und Naturparks.

Diese Gebiete erstrecken sich über das ganze Land. Sie bieten eine große Vielfalt an Landschaften und hervorragende Wandermöglichkeiten. In der Region Agadir wechseln sich im Naturpark SoussMassa Dünen, Steppen und Wälder ab. Gehen Sie dort Wandern und erfreuen Sie sich unter anderem, am Anblick von Gazellen und Waldrappen! Weiter nördlich im Rif-Gebirge in der Nähe von Chefchaouen befindetsich der Nationalpark Talassemtane mit seinen35 Tierarten. Ifrane lockt mit seinen Zedernwäldern, die den oberen Teil des Nationalparks der Region krönen.

Überall im Königreich gibt es Seen, die zum Vergnügen einladen: den Lalla Takerskout, auf dem man Jetskifahren und segeln kann; den Ifni-See, den größten Gebirgssee des Landes, der bei Wanderern besonders beliebt ist; den Tislit-See, an dem jedes Jahr der Verlobungs-Moussem von Imilchil stattfindet.

Genießen Sie ein anderes Marokko, das Marokko der Weite, der Naturschutzgebiete und der Ökosysteme!